Facebook Logo bc-Club Logo LabelLos Logo bh-Club
Logo Moon Light Dance Logo BI Club Logo Cafe

 

  bc-Club:
LabelLos.de Oldschool-Celebration
BH-Club:
Dark Electronics
bi-Club:
From Dark Romantics to Goth Classics
19:00 Einlass
20:00     LIVE: Die Kammer (DE) (minimized)
21:10

LIVE: Burning Gates (IT)

 

Dark Romantics-Aftershow

22:20 Oldschool-Celebration LIVE: Henric de la Cour (SWE)
23:15 LIVE: No More (DE)

Dark Electronics-Aftershow

00:30 Oldschool-Celebration

Natürlich erwartet euch auch vor und zwischen den Konzerten ein passendes musikalisches Rahmenprogramm.

Die Aftershow-Parties

bc-Club: LabelLos.de - Oldschool-Celebration
by DJ Gianfranco (Grotesque Modena, Italy) & DJ Cyberpagan (Outsider-Party, Braunschweig)
Gothrock | Deathrock | Postpunk | Indie | Minimal | Goth Classics

BH-Club: All Styles of Dark Electronics
by DJ Shadowboy (Klangstabil, Leipzig) & DJ Killerkarnickel (Ilmenau)
Electro | Industrial | EBM | Synthiepop | etc.

bi-Club: From Dark Romantics to Goth Classics
by DJ Remo Sorge (Kreuzmühle/Harz) + DJ Kirby (Ilmenau)
Neoklassik | Medieval | Neue Deutsche Todeskunst | Goth Classics

 

+ Specials: atmosphärische Lichtshow, Grill&Chill, Getränke-Specials

+ Kunstausstellung von "Incestum" & "Danjela Diamond"

 

 

Henric de la Cour (SWE)

Man könnte seine Musik sicherlich einfach als Alternative-Synthpop beschreiben, aber dies greift bei unserem diesjährigen Künstler für den BH-Club mit Sicherheit zu kurz. Henric de la Cour gilt als widerwilliger Anti-Held der schwedischen Musikindustrie, als Singer, Songwriter und Frontmann, dessen musikalische Düsternis aus dem ständigen Kampf mit der eigenen Vergänglichkeit entstand, dessen Kreativität zu einer wichtigen Waffe des eigenen Überlebens geworden ist. Seiner Außergewöhnlichkeit wurde nicht zuletzt durch eine 40-minütige Dokumentation im schwedischen Nationalfernsehen Rechnung getragen.
Nach fast zwei Jahrzehnten als Sänger der schwedischen Indie-Kult-Band Yvonne und dem Nachfolgeprojekt Strip Music, steht Henric de la Cour seit 2011 unter seinem eigenen Namen auf der Bühne. Henric de la Cour – theatralische Videos, ausdruckstarke Liveauftritte, düster und episch – wir waren selten so gespannt!
”I’ve always had the attitude that my music should sound more like a funeral than a birthday party.”

 


https://www.facebook.com/HenricDLC
 

 

Campus Noir 2015 LineUp Henric de la Cour

 

 

Campus Noir 2016 LineUp 1919

 

 

No More (DE)

NO MORE's existentialistisches „All Is Well - Senza Macchia“ untermalt einen düsteren Dortmunder Tatort, ihr Klassiker „Suicide Commando“ soll von Nick Cave einst als perfekter Ausdruck des 80er Jahre Undergrounds beschrieben worden sein.
Sie gründen die Band 1979, als Punk und New Wave die 70er hinwegfegen, lösen sich 1986 auf als die 80er zu sehr 80er sind. Ende 2008 kommen NO MORE zurück, verdichtet auf das Duo Tina Sanudakura und Andy Schwarz. Sie spielen über 150 Konzerte in ganz Europa, sind erfolgreicher denn je, ruhen sich nicht auf alten Lorbeeren aus und produzieren drei neue Alben.
Mit ihrem neuen, hochgelobten Album „Silence & Revolt“ stoßen NO MORE in neue Gefilde vor: …wie die Westzeit es formuliert: " ... beweist ihr neues Werk eindrucksvoll, wie man sich entwickeln kann, ohne die Wurzeln des Selbst zu verleugnen."
So eine vitale, energetische und intensive Post-Punk-Pop-Electronica Performance sieht man garantiert nicht alle Tage.

http://www.nomoremusic.eu/
https://www.facebook.com/official.no.more

 

Die Kammer - minimized (DE)

Wer wäre für den diesjährigen Akustik-Part des Campus Noir wohl besser geeignet als eine Band, die einzig zum Zwecke akustischer Musik gegründet wurde? Wir begrüßen im LineUp des CN VI ganz herzlich Die Kammer (minimized)!

Marcus Testory (Ex-Chamber) und Matthias Ambré (Ex-ASP) gründeten Die Kammer im Jahr 2011. Mit ihren, als Seasons bezeichneten und damit einer Art Zyklus folgenden, Studioalben (aktuell "Season III - Solace To Insanity") und bis zu acht Musikern auf der Bühne begeistern sie seither das Publikum mit ihrer Vision von düsterer, rein akustischer Musik.

Und da sie lieben, was sie tun, und können, was sie lieben, werden sie auch euch am 24.09.2016 im bi-Club überzeugen, wenn es heißt: pure handmade music by Die Kammer (minimized).

 
 



https://die-kammer.com/de
https://www.facebook.com/diekammer

 

 

Campus Noir 2015 LineUp Die Kammer (minimized)

Campus Noir 2015 LineUp Burning Gates

 

Burning Gates (IT)

Last but not least dürft ihr euch im bc-Studentenclub auf richtig fetten Gothrock der alten Schule freuen! Burning Gates, schon in den 90ern italienisches Gothrock-Aushängeschild, schauen auf ihrer Abschiedstour in Ilmenau vorbei.
Im Gepäck haben sie ihre aktuelle Best-of „Shadows Of The Past: A Retrospective“ und die Jungs um den charismatischen Frontmann Michele Piccolo wissen, was sie tun. Von harten Riffs über fordernde Drumarbeit bis zum genretypischen Flanger lassen Burning Gates nichts aus und, zusammen mit den tiefen, eindringlichen Vocals, landet man musikalisch des Öfteren in der Nähe von Garden of Delight oder Fields of the Nephilim. Bei Burning Gates gibt es allerdings noch eine Ecke mehr Speed, der ihre Musik umso tanzbarer macht und euch ordentlich einheizen wird!
Welcome Burning Gates to the darkest night of the year! Let the fire burn!


https://www.facebook.com/Burning.Gates.To